Zum Inhalt springen

Weihnachten 2017: Bücher unterm Weihnachtsbaum

Hallo, ihr Lieben!

Die Feiertage sind vorüber und in meinem Elternhaus ist etwas Ruhe eingekehrt. Na ja, so richtig ruhig wird es hier zu Weihnachten nie, aber der Trubel ist nicht mehr ganz so groß. Deshalb finde ich jetzt auch die Zeit, mich mit meinem Laptop, ein paar Keksen und einer Tasse Tee zurückzuziehen und euch von den Büchern zu erzählen, die dieses Jahr unter unserem Baum gelegen haben. Das sind nicht nur Bücher, die ich selbst bekommen habe, sondern auch Bücher, die ich verschenkt habe oder die einen anderen Weg in unser Wohnzimmer gefunden haben.

Bücher unterm Weihnachtsbaum 2017 Banner

Ich gehe die Bücher von links nach rechts durch, wie sie hier auf dem Foto zu sehen sind. Der Link führt euch jeweils zum Verlag, sodass ihr euch bei Interesse das Buch genauer anschauen und vielleicht auch kaufen könnt.

Kinder und Hausmärchen: Ausgabe letzter Hand mit den Originalanmerkungen der Brüder Grimm

Von meinen Eltern habe ich mir den wunderschönen Schuber mit den Kinder- und Hausmärchen der Gebrüder Grimm gewünscht und auch bekommen. Seit ich ihn im letzten Weihnachts-Märchenspecial der Bücherkrähe gesehen habe, steht er auf meiner Wunschliste. Also geht auch ein Danke an Mareike, dafür, dass sie ihn vorgestellt hat! Die drei Bände beinhalten eine Ausgabe letzter Hand, das bedeutet, es sind alle Originalanmerkungen der Grimms sowie der komplette Anhang dabei und vor allem sind die Märchen in der Version abgedruckt, in der man sie vorgefunden hat. Es wurden keine nachträglichen Veränderungen vorgenommen oder die Märchen geschönt. Ich bin so gespannt, was ich alles entdecken werde!

Hier stehe ich, ich kann nicht anders. In 85 Sätzen durch die Weltgeschichte – Helge Hesse

Mein Vater kann sich für Geschichte und einschlägige Zitate begeistern. Als ich dann dieses Buch gesehen habe, schrie es seinen Namen. Ich vermute, er wird damit nicht vor 2020 fertig, aber gefreut hat er sich auf jeden Fall. (Nicht ganz so sehr, wie über die Deep Purple-LP, die ich ihm ebenfalls geschenkt habe – ein kein bisschen dezenter Manipulationsversuch, um unseren Plattenspieler mal wieder in Gang zu setzen – und die wir dann am ersten Weihnachtstag zusammen gehört haben, während alle anderen fluchtartig den Raum verließen. Aber er fing gleich an zu blättern und freute sich, dass er das zufällig aufgeschlagene Zitat nicht nur kannte, sondern auch seinem Ursprung zuordnen konnte. Inzwischen ist er davon überzeugt, noch in diesem Jahr fertig zu werden – das glaube ich aber erst, wenn ich es sehe …)

Die Welt der Drei Fragezeichen – C. R. Rodenwald

Mit ihrem Verlobten hört meine Schwester viel und häufig die Hörspiele der Drei ???, und nun hat er sie auch mit der Trivia versorgt. Genau genommen hat er sie recht schnell genötigt, die verschweißte Folie zu entfernen und es hat dann auch nicht lange gedauert, bis er uns vom zweiten Detektiv vorlas … Dorothea meinte irgendwann sogar, er soll ihr auch ein paar Wörter übrig lassen und nicht schon alles weglesen. 🙂

Ohne Wenn und Abfall – Milena Glimbovski

Dieses Buch hat meine Schwester für WatchedStuff rezensiert, wie ihr vielleicht schon vor kurzem gesehen habt. (Falls nicht, habe ich euch hier noch mal ihre Rezension verlinkt.) Meine Mutter ist allerdings nicht ständig auf dem neuesten Stand, was meinen Blog betrifft, und stand irgendwann in der Buchhandlung vor diesem Buch, das förmlich nach meiner Schwester schrie. Als diese es dann Heiligabend auspackte, fingen wir an zu lachen – jetzt hat sie es doppelt. Sie wird es jetzt wohl weiterverschenken und jemand anderem eine Freude damit machen.

Soul Mates 1 – Flüstern des Lichts

Bianca Iosivonis Soul Mates stand auf meinem Wunschzettel für das Bloggerwichteln und meine Wichtelpatin Chrissi hat nicht nur diesen Wunsch erfüllt, sondern auch ein bombastisches Paket gepackt. Mein Auspackbericht folgt noch, aber dieses Instagramfoto gibt schon mal einen kleinen Vorgeschmack. Danke, danke, danke dafür! Ich bin schon sehr gespannt hierauf. Bianca habe ich mit Der letzte erste Blick kennen und direkt auch lieben gelernt. Wie sie Fantasy umsetzt, weiß ich allerdings noch nicht und ich bin mehr als bereit, das herauszufinden!

Warten auf Foucault. Eine Anleitung zum Nicht-Studieren – Tom Kraftwerk

Und während ich so meinen Weihnachtseinkauf betrieb, musste für mich selbst auch noch ein Buch mit. Tom Kraftwerk gibt auf Twitter Halbweisheiten über das Leben als Studierender zum Besten, die Leseprobe liest sich gut und ich freue mich schon darauf, meine eigenen Gedanken in diesem Buch wieder zu finden.

lady trent

Lady Trents Memoiren 1. Die Naturgeschichte der Drachen – Marie Brennan

Dieses Schätzchen war zwar kein Weihnachtsgeschenk, erreichte mich jedoch auch etwa zu dieser Zeit. Anabelle hatte auf ihrem Blog Stehlblüten ein Gewinnspiel ausgerichtet und ich habe das große Los gezogen. Sie sagt, der Stil erinnert an Jane Austen. Gemischt mit Drachen sollte das wirklich gut sein – ich bin gespannt. Mit Jane Austen habe ich noch so gut wie gar keine Erfahrungen gemacht, daher gehe ich ohne Vorurteile (ha, Wortspiel) in diese Lektüre. Danke, Anabelle!

Harry Potter und der Gefangene von Askaban. Illustrierte Schmuckausgabe – J. K. Rowling/Jim Kay

Leider kommt der dritte Harry Potter etwas verspätet an, ich konnte also noch kein Foto machen, geschweige denn mich stundenlang mit den vermutlich großartigen Illustrationen beschäftigen, wie es bei den ersten beiden Bänden der Fall war. Meine älteste Schwester schenkt es mir, daher weiß ich, das das noch kommen wird. Nach diesem Band legt der Illustrator erst einmal eine Pause ein, wenn ich richtig informiert bin. Der vierte Band, Harry Potter und der Feuerkelch, wird also vermutlich etwas länger auf sich warten lassen.


Diese Bücher haben mir und meiner Familie das Weihnachtsfest versüßt und werden damit sicherlich so lange fortfahren, bis auch die letzte Seite gelesen wurde – also mindestens bis 2020. 😉 Gab es dieses Weihnachten auch bei euch Bücher? Wenn ja, welche? Ich bin gespannt!

Außerdem gab es noch ein paar Geschenke, die annähernd mit Büchern zu tun haben, aber keine Bücher sind. Wenn diese euch auch interessieren, schreibe ich gern noch einen Beitrag darüber. Hinterlasst mir einfach einen entsprechenden Kommentar und ich lege gleich los, sobald ich wieder ein paar Minuten für mich habe!

Ich wünsche euch eine schöne Zwischen-den-Jahren-Zeit und melde mich Anfang Januar mit der BuchSaiten Blogparade 2017 wieder bei euch. Bis dahin, macht’s gut!

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

  1. karin

    Hallo liebe Henrike,

    viele, interessante Bücher für Dich. Jetzt schon mal viel Spaß und Freunde damit.

    Ich durfte mich heuer über den Roman Scythe von dem Autoren Neal Shusterman freuen. Den ich aber erst im neuen Jahr anfangen werde.

    Guten Start ins neue Jahr..Lg..Karin…

    • Hallo Karin,
      in Scythe habe ich gestern reingelesen, aber ich werde es vermutlich auch erst im Januar beenden. Vielleicht bist du ja schneller als ich und magst mir erzählen, wie es dir gefallen hat?
      Guten Rutsch,
      Henrike

  2. Hallo liebe Henrike!

    Was für tolle Weihnachtsgeschenke!! 😀 „Die Naturgeschichte der Drachen“ sieht so toll aus. Das Büchlein habe ich gefühlt auf jedem Blog gesehen und da lässt man sich einfach antsecken – deshalb ist es auch schon auf meiner WuLi. Ebenso wie „Soul Mates“. 😉 Besonders schön find eich aber auch die Ausgaben der Märchen der Gebrüder Grimm. Die sehen echt toll aus nebeneinander! Ich wünsch dir ganz viel Freude beim Lesen deiner neuen Schätze! 🙂

    Liebste Grüße
    Nina von http://book-blossom.blogspot.co.at/

    • Liebe Nina,

      ich freue mich mit dir gleich noch einmal neu. 🙂 Die Märchenausgabe ist einfach wunderschön, von innen (viele tolle Wörter) wie von außen (umwerfend verpackt).
      Danke, ich werde sicher großen Spaß beim Lesen haben! 🙂

      Liebe Grüße,
      Henrike

  3. Ich habe selbst keine Bücher bekommen, schaue mir aber gerne (auch verspätet) an, was bei anderen so unter dem Baum lag. Über Bianca Iosivoni habe ich schon viel gutes gehört, aber selbst noch nicht gelesen. Und „Warten auf Foucault“ steht bei mir auch auf der Wunschliste, weil ich den Autor auf Twitter ganz witzig finde und mich auf jeden Fall interessiert, was er so geschrieben hat. Ich hoffe der Rest hat dir auch noch so gut gefallen wie der scheinbar vielversprechende Anfang.
    Ich wünsche dir noch viel Spaß mit den Büchern, die du bisher nicht gelesen hast 🙂

    • Danke, Spaß werde ich bestimmt haben. Die Auswahl ist ja nicht schlecht. 🙂
      Foucault habe ich inzwischen auch durch, bin aber noch nicht sicher, ob es eine Rezension oder eine Kurzrez. wird, mal schauen. Biancas Firsts-Reihe kann ich dir sehr empfehlen! Über ihre anderen Bücher kann ich leider immer noch nichts sagen, aber Soul Mates starrt mich hier mit jedem Tag eindringlicher an … 🙂

  4. Hallo liebe Henrike,
    da hast du aber eine wundervolle Auswahl an Büchern zu Weihnachten bekommen. Die Welt der Drei ??? interessiert mich auch sehr. Ich liebe Justus, Bob und Peter schon seit meiner Jugendzeit.
    Soul Mates habe ich noch auf dem SuB liegen, aber ich will es möglichst noch vor der LBM lesen.
    Hab ein schönes Wochenende
    LG
    Yvonne

    • Hallo Yvonne,
      Die Welt der Drei ??? werde ich mir sicherlich auch schnappen, wenn ich meine Schwester das nächste Mal besuche. Und Soulmates starrt mich aus dem Regal immer intensiver an – ich glaube, wenn ich mit Scythe durch bin, ist Soulmates als nächstes dran.
      Auch dir ein schönes Restwochenende!
      Liebe Grüße,
      Henrike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.