Zum Inhalt springen

Kategorie: Rezension

Rezension „Der Ruf des Kolibris“ von Christine Lehmann

Im Rahmen der LovelyBooks-Challenge habe ich es tatsächlich geschafft, Der Ruf des Kolibris von Christine Lehmann zu lesen. Ich habe das Buch zufällig gekauft, als ich ohne bestimmtes Ziel einfach mal im örtlichen Buchhandel stöbern war. Mir fiel das schöne Cover auf und ich habe es auf gut Glück mitgenommen, ohne auch nur auf den Klappentext zu achten. Ich glaube, das war mein bester Glücksgriff bisher…

Optik

Wie bereits erwähnt hat das sehr schön gestaltete Cover komplett ausgereicht, um mich zum Kauf zu animieren. Auch das Schriftbild gefällt mir, da es eine zum Lesen gut geeignete Größe hat und in einer ansprechenden Schriftart gehalten ist. Außerdem ist das  Buch in gebundener Form auch mit einem hochwertigen Schutzumschlag und Lesebändchen versehen.

Klappentext

Selbst wenn ich den Klappentext gelesen hätte, wäre ich dem Kauf weder näher noch ferner gewesen. Denn:

Einen Kommentar hinterlassen

Rezension „City of Bones“ von Cassandra Clare

Die Reihe Chroniken der Unterwelt (im Original The mortal Instruments) zählt schon länger zu meinen Favoriten. In der Bibliothek gehören diese Bände seit Jahren wahrscheinlich zu denen, die ich am häufigsten und regelmäßigsten ausleihe. Zum Kauf ist es aber bis vor Kurzem nicht gekommen. Im Urlaub stieß ich auf eine Taschenbuchausgabe des ersten Bandes der Reihe, City of Bones, welche sofort in meinem Besitz landete. Das nehme ich zum Anlass – neben der LovelyBooks-Challenge -, um diese Rezension zu schreiben.

Titel: Chroniken der Unterwelt 1 – City of Bones (Original: The mortal instruments 1 – City of Bones)
Autor(in): Cassandra Clare
Verlag: Arena Verlag
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 502
Erschienen: 2013
Auflage: 5., Sonderausgabe
ISBN: 978-3-401-5-0260-1
Preis: 13,99€
Erworben: 2013
Erster Satz: „Du willst mich wohl verarschen!“, sagte der Türsteher und verschränkte die Arme vor seiner breiten Brust.

Einen Kommentar hinterlassen