Zum Inhalt springen

[Rezension] Driven – Verführt

Titel: Driven – Verführt  Band 1 (Original: Driven)
Autor(in): K. Bromberg
Verlag: Heyne Verlag, Verlagsgruppe Random House
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 478
Erschienen: Februar 2015
Auflage: 2
ISBN: 978-3-453-43806-4
Preis: 8,99€
Erworben: April 2015; Vielen Dank an Irmi Keis und den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar!

Erster Satz: Ich seufze, als die Tür zufällt.

Inhalt

Als Rylee bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung Leute um Spenden für einen guten Zweck bittet, platzt auf einmal der blendend aussehende, aber seltsam gefühlskalte Colton Donovan in ihr Leben. Er ist ein waschechter Playboy, draufgängerischer Rennfahrer und hat Familie in Hollywood – kein Wunder, dass die Frauen ihm reihenweise zu Füßen liegen. Doch Colton hat ab diesem Tag nur noch Augen für Rylee. Er will sie erobern, und bald beginnt er ein gefährliches Spiel der Verführung mit ihr.

Quelle: https://blogger.randomhouse.de/bloggerportal/site/title/467361.html

Meine Meinung

Okay, am Anfang war ich verwirrt. Und dann irgendwie vor den Kopf gestoßen, dass es so schnell zur Sache ging. Es fehlte die Romantik. Aber dann ergab das einen Sinn. Die Personen sind aber recht schwach gezeichnet und die Handlung ist auch ziemlich unrealistisch. Was mir allerdings sehr gefällt, ist die Waisen- / Pflegekind-Geschichte, die ja einen nicht unwesentlichen Teil der Handlung ausmacht. Die „Jungs“, wie Rylee ihr Haus voller Schützlinge nennt, sind so liebenswert, das ist echt unglaublich. Und die Ernsthaftigkeit, die im Umgang mit ihnen liegt, die Zuneigung, die die Protagonisten zu den Kindern zeigen, allein deshalb lohnt es sich eigentlich schon, einen Blick in das Buch zu werfen. Man sollte allerdings auch mit Sexszenen umgehen können, die auch mal – ich nenne es jetzt einfach mal rabiat – sein können… 😉 Mir hat das Buch jedenfalls einen Abend pure Entspannung gebracht. Und das kann ich im Abi gerade gut gebrauchen!

Fazit

Nach einem etwas schwachen Anfang doch noch eine ganz gute Geschichte. Was im Grunde hauptsächlich an „den Jungs“ liegt, aber immerhin. 🙂 3 von 5 Punkten

Die Reihe

Driven #1 Verführt

Driven #2 Begehrt

Driven #3 Geliebt

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.