Zum Inhalt springen

[Serientipp] Quantico

Hallo, ihr Lieben!

Heute möchte ich euch von einer Serie erzählen, die schon eine ganze Weile auf meiner „must watch“-Liste steht, an die ich mich allerdings erst diesen Monat herangetraut habe:

quantico serientipp kritik


Die Serie dreht sich um einen Jahrgang von Rekruten der FBI-Akademie in Quantico, Virginia – woher der Serientitel stammt, ist damit auch geklärt. Die Hauptperson ist Alex Parrish (Priyanka Chopra), eine der vielversprechendsten Rekrutinnen. Sie hat sich beim FBI beworben, nicht nur, weil sie ihrem Land dienen, sondern auch, weil sie etwas über die Vergangenheit ihres verstorbenen Vaters herausfinden möchte.
Die Handlung zeigt, wie die Rekruten erstmals aufeinander stoßen, wie sie miteinander zurechtkommen und wie sie trainiert werden.

Parallel wird gezeigt, was passiert ist, als die „Neuen“ ihre Lehre beendet haben: Ein Anschlag, der als der größte Angriff auf New York seit 9/11 gehandelt wird, trifft die Grand Central Station. Und alle Zeichen deuten darauf hin, dass einer der Rekruten aus Parrishs Jahrgang hinter diesem Anschlag steckt. Genau genommen ist sie die Hauptverdächtige…

quantico
Bildquelle

Zuerst war es für mich etwas verwirrend, die verschiedenen Zeitebenen zu koordinieren. Die Charaktere handeln unterschiedlich, haben sich ganz offensichtlich in der Zeit zwischen dem Training und dem Anschlag weiterentwickelt. Erst nach ein paar Episoden wird deutlicher – aber nicht offensichtlich -, welche Figur ihre Finger wo drin hat, wer wie mit wem unter einer Decke steckt, welche Rolle bestimmte Beziehungen spielen. Allerdings ist das auch beabsichtigt: Immer wieder gibt es Zeitsprünge, meist, um eine Frage, die nach dem Anschlag gestellt wurde, mit einer Situation aus dem Training zu erklären und zu beantworten. Ziemlich raffiniert, wenn ihr mich fragt. Genauso die Handlung selbst: Hier wird zwar durchaus manchmal mit Sterotypen gearbeitet, aber das nur andeutungsweise. Meiner Ansicht nach sind die Charaktere ziemlich divers und abgesehen davon, dass eigentlich alle nett anzuschauen sind, hat jeder seine eigenen, mal mehr, mal weniger düsteren Beweggründe. Diese werden nach und nach aufgedeckt. Ich habe allerdings die erste Staffel fast beendet und bin noch immer unschlüssig, ob ich das große Ganze durchschauen kann. Nein, eigentlich bin ich ziemlich sicher, dass ich es nicht kann…

quantico-featured


Gerade das macht aber den Reiz aus: Es tauchen immer mehr Puzzleteilchen auf, die mal die eine, mal eine andere Person in den Fokus der Tätersuche rücken. Ich war bestimmt drei Mal fest davon überzeugt, zu wissen, wer, um Serienjunkies zu zitieren, „das Mastermind hinter dem Anschlag“ ist. Jedes Mal hat sich meine Vermutung jedoch nach spätestens zwanzig Minuten als falsch herausgestellt. Dieses ständige Spekulieren und das Erzähltempo, die Sprünge zwischen der Trainingszeit in Quantico und den Ermittlungen nach dem Anschlag – all das sorgt dafür, dass der Kopf beim Schauen von Quantico nicht ein einziges Mal wirklich abschalten kann und immer auf Trab gehalten wird. Ich find’s klasse!


Überrascht hat mich, als ich bei der Recherche für diesen Serientipp gelesen habe, dass das Drehbuch von Josh Safran geschrieben wird/wurde, der unter anderem für Gossip Girl verantwortlich war. Und die Serie konnte ich echt nicht leiden. Scheint, dass der Mann doch mehr drauf hat, als ich dachte.

Quantico wird in den USA vom Sender ABC produziert und in Deutschland seit Juli 2016 auf Pro7 ausgestrahlt.


Habt ihr schon von Quantico gehört? Schaut das außer mir noch jemand? Was haltet ihr von amerikanischen TV-Serien über das FBI?

Ich freue mich auf eure Kommentare!

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

  1. karin

    Hallo Henrike,

    meine Meinung dazu ein klares Nein, sorry aber davon gibt es in jedem Programm echt genug von Aufklärungsserie über Verbrechen egal an welchen Ort, Zeit oder Menschenschlag.

    Schönen Sonntag…LG…Karin…

    • Kann ich nachvollziehen, aber ich mag diese ungewöhnliche Machart sehr. Welche Art von Serien magst du denn lieber?

      • karin

        Hey Henrike,

        Supernaturel….Supernaturel…..da geht kein Weg vorbei oder Detektiv Conan,

        Hey…schönen Sonntag..LG..Karin…

  2. Ich liebe diese Serie einfach 🙂 Sooo großartig :Dw

  3. Hallo,
    von der Serie habe ich noch nichts gehört, hört sich aber ganz gut an. Ich habe leider keine Zeit mich noch mehr Serien zu widmen, auch wenn ich das gerne würde. Sollte ich irgendwann mit einer fertig werden, werde ich an Quantico denken 🙂
    LG Sonja

    • Ja, das Problem kenne ich: Zu viele Serien oder Bücher, viel zu wenig Zeit… LG!

  4. karin

    Huhu Henrike,

    gestern habe ich z.B. „Lies to me“ angeschaut…..also sowas in diese Richtung gefällt mir auch…

    LG..Karin…

    • Du meinst Lie to me, oder? Die Serie finde ich auch sehr gut. 🙂

      • karin

        Hi, sorry …stimmt …der Mann ist zwar ein Kotzbrocken, aber er liegt meistens richtig mit seinen Vermutungen

  5. Hallo Henrike,

    da ich seit über einem Jahr schon kein TV schaue, kenne ich die Serie natürlich nicht. Die letzte, die ich regelmäßig verfolgt hatte, war „Homeland“. Die habe ich geliebt. „Quantico“ könnte mir auch gefallen. Werde das mal im Hinterkopf behalten und bestimmt kann man die auch auf CD oder als Stream schauen. Danke für den Tipp!

    GlG, monerl

    • Ja, das könnte passen. Homeland wollte ich auch schon länger mal ausprobieren..
      Sehr gern geschehen! LG

  6. Es scheint, als hätte ich eine neue Serie, die ich unbedingt mal anschauen muss… 🙂
    Danke, für den Tipp!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.