Zum Inhalt springen

Schlagwort: zero waste

Rezension: Die ganze Pflanze. 60 Zero-Waste-Rezepte mit Blatt, Schale, Strunk und Stiel. Regional. Saisonal. Nachhaltig | Susann Kreihe & Amalija Andersone #Pflanzenwoche

Ich gestehe: Karottengrün, die Blätter von Radieschen und Kartoffelschalen habe ich bisher eigentlich immer weggeworfen. Aber ich wusste ganz schwammig im Hinterkopf: für die meisten dieser Dinge gibt es noch eine essbare Verwendung. Als ich also Die ganze Pflanze entdeckt habe, war ich sehr erfreut. Endlich ein Kochbuch mit Rezepten, für die ich nicht nur beispielsweise die Karotte, sondern auch das Grünzeug brauche!

Nun. Ich möchte nicht ausschließen, dass meine Erwartungen vielleicht falsch waren. Ich war jedenfalls ziemlich enttäuscht, denn: entgegen dem Titel werden bis auf wenige Ausnahmen nicht ganze Pflanzen für die Rezepte verwendet, sondern nur die Reste, die sonst oft übrig bleiben. Was ja an sich auch nicht schlecht ist, so kann man zumindest diese Reste verwerten. Das Versprechen, die titelgebende ganze Pflanze zu verwerten, das wird hier jedoch leider nicht gehalten. Aber was kann das Buch denn dann?

3 Kommentare

[Gastrezension] Ohne Wenn und Abfall. Wie ich dem Verpackungswahn entkam ~ Milena Glimbovski

Dies ist eine Gastrezension meiner Schwester Dorothea. Die vertretene Meinung muss also nicht zwangsläufig meiner eigenen entsprechen.

TB | KiWi Verlag| 304 Seiten | 12,99€ | 978-3-462-05019-6 | ET 05.10.2017 | REX


Milena Glimbovski ist ein Mensch wie du und ich. Ihr geht die Ressourcenverschwendung und Umweltverschmutzung gegen den Strich und sie hat die endlose Müllproduktion satt. Statt sich nur zu beschweren lässt sie ihren Gedanken Konsequenzen folgen und versucht so gut es geht die eigene Müllproduktion zu vermeiden. Dass das gar nicht so schwierig ist, schreibt sie in ihrem Buch Ohne wenn und Abfall

Einen Kommentar hinterlassen