Zum Inhalt springen

Schlagwort: australien

Rezension: Das Salzwasserjahr | Nora Hoch

Das Salzwasserjahr – ein Titel, der wirklich neugierig macht. Er war ausschlaggebend dafür, dass ich mich mit diesem Buch genauer beschäftigt und es schließlich auch gelesen habe. Ein bisschen irreführend ist er aber auch, wenn man genauer drüber nachdenkt: so viel Salzwasser – abgesehen vom Meer – gibt es in der Geschichte gar nicht.

Einen Kommentar hinterlassen

[Filmkritik] | [Filmtipp] The Dressmaker

Hallo ihr Lieben!

Wie ihr ja wisst, lasse ich mich sehr schnell von Serien begeistern. Sowohl in Buchform als auch im Fernsehformat. Oder, anders formuliert, ich lasse mich nicht schnell begeistern, sondern wenn mir etwas gefällt, dann wird es auf gewisse Weise Teil meines Lebens. Das beste Beispiel hierfür wäre Supernatural. Aber das tut heute nichts zur Sache.

Heute möchte ich euch von einem Film erzählen, der es mit dem ersten Satz des Drehbuchs geschafft hat, mich von seinen Qualitäten zu überzeugen. Ich spreche von

the dressmaker filmkritik

Und ja, ich weiß: Über die Umfrage in der Sidebar rechts –> habt ihr bestimmt, dass ihr erst einmal andere Dinge lesen wollt als Filmtipps. Aber von diesem Film möchte ich euch erzählen, solange meine Begeisterung noch warm ist. Doch den einen oder anderen Post “auf Bestellung” habe ich schon parat. Es dauert nicht mehr lang…

Einen Kommentar hinterlassen

[Rezension] Rock Kiss. Eine Nacht ist nicht genug | Nalini Singh

U_9925_1A_LYX_ROCK_KISS_EINE_NACHT_IST_NICHT_GENUG_01.inddTitel: Rock Kiss. Eine Nacht ist nicht genug
Autor(in): Nalini Singh
Verlag: Egmont LYX
Format: TB
Seitenzahl: 448
Erschienen: 5. November 2015
ISBN: 978-3-8025-9925-5
Preis: 9,99€
Erworben: November 2015. Vielen lieben Dank für das RezEx!

Erste WorteIhr Lächeln traf ihn mit unvorhergesehener Wucht. Er nahm nichts mehr von der Party wahr, sah niemanden außer ihr. Gott, dieses Strahlen, die unverhohlene Zuneigung, mit der sie das Gesicht ihrer Schwester zwischen den Händen barg, bevor beide sich umarmten. Wirklich umarmten. Kein Schmierentheater, keine Scharade für die anwesenden Journalisten.

Einen Kommentar hinterlassen