Zum Inhalt springen

Auslosung: Gewinnspiel zur #Pflanzenwoche

Es ist der letzte Sonntag im Mai und mit der Auslosung der Gewinner*innen findet das Gewinnspiel zur #Pflanzenwoche sein Ende. Es haben sich viel mehr Leute gemeldet, als ich erwartet hatte – scheinbar habe ich wirklich den richtigen Moment für diese Aktionswoche gefunden! Darüber habe ich mich sehr gefreut.

Es war das erste Gewinnspiel, seit ich mit meinem Blog im letzten Sommer nach 2 Jahren Pause umgezogen bin. Ich habe vieles anders gemacht als in meiner Anfangszeit als Bloggerin und auch bei diesem Durchlauf habe ich wieder so einiges gelernt. Darüber könnt ihr unten mehr lesen. Jetzt geht es aber erst mal um die Auslosung der Gewinner*innen!

Auslosung & Lösungswort

Die Auslosung habe ich mit dem Random number generator für beide Gewinne separat vorgenommen. Es konnten Favoriten im Formular genannt werden, was ich berücksichtigt habe. Und die Gewinner*innen sind:

Das Kochbuch Die ganze Pflanze mit Gemüsesaat geht an Amarilla G. und das Sachbuch Die schönsten Zimmerpflanzen für dunkle Räume mit Kakteensaatmischung bekommt Silke! Herzlichen Glückwunsch!

Das Lösungswort war übrigens BOTANIK. Der Duden sagt folgendes darüber:

Bo|ta|nik, die (Subst., fem.)

Bedeutungen:
a) aus mehreren Teilgebieten bestehende Disziplin der Biologie; Lehre und Wissenschaft von den Pflanzen
b) die freie Natur, das Grüne (Gebrauch: umgangssprachlich scherzhaft. Beispiel: wir sind den ganzen Tag durch die Botanik gezogen)
Synonyme:
Pflanzenkunde, Pflanzenlehre, Phytologie
Herkunft:
zu griechisch botanikós = pflanzlich, zu: botánē = (Futter)pflanze

Quelle

Silke und Amarilla, ich habe euch beide per E-Mail angeschrieben, um den Versand zu organisieren. Sollte ich innerhalb von zwei Wochen (also bis inkl. 12.06.2021) keine Rückmeldung erhalten, lose ich den Gewinn erneut aus, damit jemand anderes eine Chance bekommt.

Alle Bücher der #Pflanzenwoche auf einen Blick! Auslosung des Gewinnspiels
Alle Bücher der #Pflanzenwoche auf einen Blick!

Rückblick & Gedanken

Ich habe länger überlegt, ob ich diese Gedanken überhaupt in diesem Beitrag schreiben möchte. Eine kleine Umfrage in meiner Instagram-Story hat aber gezeigt, dass ihr Interesse daran habt, also fasse ich kurz ein paar Gedanken über die Pflanzenwoche und das Gewinnspiel zusammen.

Mir hat diese Aktionswoche großen Spaß gemacht; auch, weil ich dadurch mehr oder weniger täglich eine Rezension geschrieben habe und so nach einer kurzen Flaute wieder ins Schreiben kam. Ich fand es klasse, so viele Bücher über ähnliche Themen auf einmal zu lesen. Dadurch konnte ich direkte Vergleiche anstellen und habe herausfinden können, was mir bei den verschiedenen Arten von Büchern – Kochbuch, Sachbuch, Ratgeber, Anekdoten – eigentlich wichtig ist. Ich habe mich auch im Freundes- und Familienkreis darüber unterhalten und mal wieder festgestellt, das unterschiedliche Leute ganz unterschiedlich über dieselbe Sache denken. Das finde ich zwar manchmal frustrierend, aber immer wieder spannend.

Ich freue mich auf den Moment, in dem ich eine Idee für die nächste Aktionswoche bekomme. Vielleicht mache ich etwas Regelmäßiges daraus? Lust darauf hätte ich.
Das Finale in Form eines Gewinnspiels für euch Leser*innen war eine gute Wahl. An dieser Stelle danke ich noch einmal den Verlagen für die Rezensionsexemplare (welche Bücher das betrifft steht in den jeweiligen Rezensionen) und besonders dem Christian Verlag für das zweite Exemplar von Die ganze Pflanze zur Verlosung.

Aber im Gewinnspiel lief nicht alles einwandfrei. Ich habe zum Beispiel gemerkt, dass ich auf die Teilnahmebedingungen noch offensichtlicher hinweisen muss, denn der Großteil der Teilnehmenden hat es nicht geschafft, meinem Blog zu folgen. Das heißt, die Teilnahmebedingungen wurden nicht gelesen (oder ignoriert), obwohl sie sowohl in der Ankündigung als auch im Gewinnspiel-Beitrag selbst standen. Klar, wenn sowas über mehrere Seiten geht lese ich das auch nicht immer und lasse es mit meiner Teilnahme dann einfach sein. Aber diese Personen musste ich deshalb von der Verlosung ausschließen – und ehrlich gesagt finde ich meine vier einfachen Punkte auf der Liste jetzt nicht zu viel zum Lesen. Die anderen haben es ja auch geschafft.

Andere klickten scheinbar nur die Rezensionslinks im Ankündigungs-Beitrag an, den ich in den Sozialen Netzwerken geteilt habe. Deshalb haben sie den Gewinnspiel-Beitrag mit dem Teilnahmeformular, der ganz oben auf der Startseite als aktuellster Beitrag meines Blogs eigentlich nicht zu übersehen ist, nicht gefunden. Den hatte ich nämlich nicht extra verlinkt, was ich anscheinend zukünftig ändern muss.
Stattdessen haben sie das Lösungswort als Kommentar unter die Ankündigung gesetzt. Das ist natürlich nicht der Sinn der Sache, denn damit verrät man die Antwort allen anderen, und ich war noch nie so froh um die manuelle Freischaltung der Kommentare.

Wieder andere haben mit unterschiedlichen Namen, aber derselben E-Mail-Adresse teilgenommen. Im Sekundenabstand. Glauben diese Menschen wirklich, das kriege ich nicht mit? Scheinbar muss ich sowas beim nächsten Gewinnspiel explizit verbieten. Weil ich das diesmal nicht gemacht hatte, habe ich die Doppelungen aber nicht entfernt. Das musste ich auch gar nicht, da diese Personen den Folgen-Button ebenfalls nicht genutzt haben und aus dem Grund sowieso von der Auslosung ausgeschlossen werden mussten.

Nur etwa ein Sechstel der Teilnehmenden erfüllte die Bedingungen, die jetzt wirklich nicht kompliziert waren. Ich habe keine Ahnung, ob das der Standard bei Gewinnspielen ist, aber ich finde das echt schade. Schließlich verbaut man sich selbst die Chance auf einen Gewinn, den man möchte (sonst würde man ja nicht teilnehmen), weil man einfach nicht genau hinschaut. Und ich habe die Teilnahmebedingungen nicht versteckt! Davon könnt ihr euch in den Beiträgen – die sind ja weiterhin online – selbst überzeugen.

Diese Erfahrung werde ich bei meiner nächsten Verlosung berücksichtigen und hoffe, dass die interessierten Personen dann etwas sorgfältiger lesen.

Für den Moment habe ich übrigens genug von Pflanzenbüchern – jetzt zieht es mich mehr in Richtung New Adult und Fantasy. Ich könnt euch also schon auf die kommenden Rezensionen freuen!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.