Zum Inhalt springen

Kategorie: Filme

#Mangamonat Animereview: Your Name – Gestern, heute und für immer

Für den #Mangamonat hat auch mein Freund Marc in die Tasten gehauen. Er versucht seit Monaten, mich ins Kino zu treiben, damit ich diesen Anime sehe, aber irgendwie kam ich immer drum herum. Wenn ich mir nun aber seine Review durchlese, bin ich ja fast begeistert, ohne den Film je gesehen zu haben … Aber lest selbst!

11 Kommentare

[Filmtipp] Avatar – Aufbruch nach Pandora

James Camerons Avatar hat in meinen Augen hauptsächlich zwei Qualitäten: Grafik und Sound.

Avatar war der erste Film, den ich jemals in 3D gesehen habe. Rückblickend kann ich nicht mehr sagen, ob sich das Erlebnis sehr vom zweidimensionalen Film unterschied; ich weiß nur noch, dass ich beim ersten Mal, als ich den Film sah, begeistert war. Ob das nun mit den 3D-Effekten zusammenhing oder einfach nur mit dem Film an sich, weiß ich nicht mehr. Wie dem auch sei, ich habe die (2D-) DVD recht schnell gekauft und seitdem diverse Male angeschaut. Die Begeisterung ist mit der Zeit abgeschwächt, beeindruckt bin ich allerdings immer noch. Wovon? 

Einen Kommentar hinterlassen

[Filmtipp] Dinner for One | Silvesterspecial

Wer kennt ihn nicht, den Klassiker des Silvesterabends? Dinner for One flimmert seit 53 Jahren über die deutschen Bildschirme, wenn das Jahresende in greifbare Nähe rückt, und noch immer haben die Witze ihren Charme nicht verloren.

Für all jene, die ihr gesamtes Leben unter einem Findling oder auf dem Mond verbracht haben und deshalb keine Ahnung haben, wovon ich spreche sowie für diejenigen, die einen schwärmerischen Artikel über herrlichen britischen Humor gerade gut vertragen können, bevor sie den Fernseher zum alljährlichen Ritual (“The same procedure as EVERY year, James!”) einschalten, habe ich heute einen neuen und längst überfälligen Filmtipp für euch.

Einen Kommentar hinterlassen

[Filmkritik] | [Filmtipp] The Dressmaker

Hallo ihr Lieben!

Wie ihr ja wisst, lasse ich mich sehr schnell von Serien begeistern. Sowohl in Buchform als auch im Fernsehformat. Oder, anders formuliert, ich lasse mich nicht schnell begeistern, sondern wenn mir etwas gefällt, dann wird es auf gewisse Weise Teil meines Lebens. Das beste Beispiel hierfür wäre Supernatural. Aber das tut heute nichts zur Sache.

Heute möchte ich euch von einem Film erzählen, der es mit dem ersten Satz des Drehbuchs geschafft hat, mich von seinen Qualitäten zu überzeugen. Ich spreche von

the dressmaker filmkritik

Und ja, ich weiß: Über die Umfrage in der Sidebar rechts –> habt ihr bestimmt, dass ihr erst einmal andere Dinge lesen wollt als Filmtipps. Aber von diesem Film möchte ich euch erzählen, solange meine Begeisterung noch warm ist. Doch den einen oder anderen Post „auf Bestellung“ habe ich schon parat. Es dauert nicht mehr lang…

Einen Kommentar hinterlassen

[Filmkritik] Filmreihe: Die Tribute von Panem

Hallo ihr Lieben,

es wird höchste Zeit für eine neue Filmkritik. Wann habe ich die letzte geschrieben? Am 8. Januar 2015. Das ist über eineinhalb Jahr her! Wow…

Endlich habe auch ich den letzten Teil der Panem-Reihe gesehen. Die Romanvorlagen habe ich verschlungen, kaum, dass sie erschienen waren, doch mit den Filmen hat es etwas länger gedauert. Jetzt möchte ich kurz meine Meinung zu dem abgeben, was aus den Büchern gemacht wurde. Dabei versuche ich es auf zwei Weisen: a) Ich vergleiche Bücher und Filme und b) Ich betrachte die Filme unabhängig von den Büchern und tue so, als ob sie entweder nicht existieren würden oder ich sie nicht gelesen hätte. 

Einen Kommentar hinterlassen

[Filmtipp] Deadpool

Hallo ihr Lieben!

Ja, ich habe es mal wieder geschafft, einen Tipp für den Samstag zu schreiben. Heute geht es um einen Film, den ich bereits im März gesehen und für gut befunden habe, und der den meisten von euch wahrscheinlich ebenfalls nicht fremd ist:

deadpool filmkritik

3 Kommentare

[Filmtipp] Chocolat

Also, ich habe neulich eine DVD im Laden stehen sehen, die einzige mit dem Anfangsbuchstaben C, und die war schon ein bisschen abgegrabbelt. Daraus habe ich geschlossen, dass sie da schon eine ganze Weile steht, einsam und verlassen zwischen all den Actionfilmen und Liebesschnulzen, und als ich dann auch noch den Titel gelesen hatte, musste ich sie einfach mitnehmen. Das hat sich fast schon so angefühlt, als ob mich ein Kätzchen aus dem Tierheim mit großen Kulleraugen anschaut.

Einen Kommentar hinterlassen

Filmkritik: Inception (von Christopher Nolan, mit Leonardo DiCaprio, Ellen Page, Michael Caine)

Titel: Inception
Hauptdarsteller: Leonardo DiCaprio, Ken Watanabe, Joseph Gordon-Levitt, Marion Cotillard, Ellen Page, Tom Hardy, Cillian Murphy, Tom Berenger, Michael CaineDVD erschienen: 2010
FSK: 12
Länge: 142 Min.
Kaufpreis: 4,99€ (Euronics)
Erworben: Juli 2015

Einen Kommentar hinterlassen