Zum Inhalt springen

Buchstabensalat Beiträge

Rezension: Mit dir leuchtet der Ozean | Lea Coplin

Ich hatte mit Uni, Jobsuche und dem Leben im Allgemeinen viel um die Ohren, deshalb war mir nach leichter, spannender Unterhaltungslektüre, für die ich mich nicht in komplexe Fantasy-Welten hineindenken musste. Die Anfrage vom dtv Verlag für Mit dir leuchtet der Ozean kam daher gerade recht.

In Mit dir leuchtet der Ozean geht es um Penny und Milo, die sich in einem Ferienclub auf Fuerteventura unerwartet wiedersehen. Eigentlich kennen sie sich gar nicht gut, aber sie waren mit 16 ein halbes Jahr lang auf der gleichen Schule und haben damals bei einem dummen Partyspiel (“7 Minuten im Himmel” nennt man das, glaube ich), bei dem man 7 Minuten mit einer unbekannten Person im Schrank knutschen muss, mitgemacht. Daraus wurde aber keine Beziehung, obwohl es beiden wohl ganz gut gefallen hat.

Trotzdem sind die Gefühle sofort wieder da, als sie sich 4 Jahre später auf der spanischen Insel über den Weg laufen. Aber erstens ist Milo inzwischen vergeben und zweitens hat er eine undurchsichtige Vergangenheit, die Penny zu denken gibt. Bühne frei für will-they-won’t-they!

2 Kommentare

Rezension: Das unsichtbare Leben der Addie LaRue | V. E. Schwab

Mein erstes Buch von V. E. Schwab. Eine direkte Empfehlung vom Verlag via Twitter. Fast 600 Seiten. What could go wrong?

Schon länger steht mit Die vier Farben der Magie ein anderes Buch von V. E. Schwab ungelesen in meinem Regal, weil gefühlt alle Blogger*innen über nichts anderes mehr gesprochen haben. Damals. Wie gesagt, ist schon etwas her. Inzwischen scheint der Name der Autorin fast so etwas wie ein Qualitätssiegel zu sein und als mir Das unsichtbare Leben der Addie LaRue vom Verlag empfohlen wurde, habe ich etwas genauer hingeschaut und schließlich nach einem Rezensionsexemplar gefragt. Denn die Idee gefällt mir ausgesprochen gut: Wie entwickelt sich ein Mensch, der ständig in Vergessenheit gerät? Eine spannende Frage, wie ich fand.

2 Kommentare

Auslosung: Gewinnspiel zur #Pflanzenwoche

Es ist der letzte Sonntag im Mai und mit der Auslosung der Gewinner*innen findet das Gewinnspiel zur #Pflanzenwoche sein Ende. Es haben sich viel mehr Leute gemeldet, als ich erwartet hatte – scheinbar habe ich wirklich den richtigen Moment für diese Aktionswoche gefunden! Darüber habe ich mich sehr gefreut.

Es war das erste Gewinnspiel, seit ich mit meinem Blog im letzten Sommer nach 2 Jahren Pause umgezogen bin. Ich habe vieles anders gemacht als in meiner Anfangszeit als Bloggerin und auch bei diesem Durchlauf habe ich wieder so einiges gelernt. Darüber könnt ihr unten mehr lesen. Jetzt geht es aber erst mal um die Auslosung der Gewinner*innen!

Einen Kommentar hinterlassen

Das Gewinnspiel zur #Pflanzenwoche

Wie hat euch die #Pflanzenwoche auf Buchstabensalat gefallen? Was mochtet ihr besonders gerne? Habt ihr einen Vorschlag für zukünftige Themenwochen? Schreibt mir einen Kommentar, wie ich es noch besser machen kann!

Ich hatte großen Spaß daran, völlig verschiedene Bücher zum Thema zu lesen und auch zu schauen, worauf die einzelnen Autor*innen ihren Fokus legen. Wenn ich mich auf drei Favoriten festlegen müsste, würde ich als erstes Was blüht denn da? nennen und Platz zwei teilen sich Food for Future und Unverwüstliche Zimmer- und Balkonpflanzen. Diese drei Bücher gefallen mir so gut, weil sie halten, was sie versprechen, und dabei wirklich hilfreiche Informationen enthalten.

Aber kommen wir zum Kern dieses Beitrags: Ich habe euch ein Gewinnspiel versprochen, und hier ist es!
In jedem Artikel der #Pflanzenwoche, inklusive dem Ankündigungs-Post, findet ihr einen hervorgehobenen Buchstaben. Kombiniert ergeben diese Buchstaben ein Lösungswort, das ihr nur mit den anderen benötigen Angaben in das Formular unten eintragen müsst und zack, schon seid ihr im Lostopf!

Am Ende dieses Beitrags findet ihr auch noch einmal die Teilnahmebedingungen.

Einen Kommentar hinterlassen

Rezension: Die schönsten Zimmerpflanzen für dunkle Räume | Lisa Eldred Steinkopf & Heather Saunders #Pflanzenwoche

Die meisten meiner Pflanzen stehen im Wohnzimmer – das hat ein großes Südfenster und lässt deshalb viel Licht rein. Aber ich habe auch einen sehr dunklen, komplett fensterlosen Flur, und mein eigenes Zimmer, das nach Nordwesten raus geht. Da fühlen sich nicht mal mehr Grünlilien wohl, weil es ihnen zu dunkel ist. Ein Buch, das Zimmerpflanzen für dunkle Räume verspricht, kommt da genau richtig!

Einen Kommentar hinterlassen