Zum Inhalt springen

Rezension „City of Bones“ von Cassandra Clare

city of bones coverDie Reihe Chroniken der Unterwelt (im Original The mortal Instruments) zählt schon länger zu meinen Favoriten. In der Bibliothek gehören diese Bände seit Jahren wahrscheinlich zu denen, die ich am häufigsten und regelmäßigsten ausleihe. Zum Kauf ist es aber bis vor Kurzem nicht gekommen. Im Urlaub stieß ich auf eine Taschenbuchausgabe des ersten Bandes der Reihe, City of Bones, welche sofort in meinem Besitz landete. Das nehme ich zum Anlass – neben der LovelyBooks-Challenge -, um diese Rezension zu schreiben.

Titel: Chroniken der Unterwelt 1 – City of Bones (Original: The mortal instruments 1 – City of Bones)
Autor(in): Cassandra Clare
Verlag: Arena Verlag
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 502
Erschienen: 2013
Auflage: 5., Sonderausgabe
ISBN: 978-3-401-5-0260-1
Preis: 13,99€
Erworben: 2013
Erster Satz: „Du willst mich wohl verarschen!“, sagte der Türsteher und verschränkte die Arme vor seiner breiten Brust.

Optik

Das Cover gefällt mir sehr. Es zeigt die Stadt New York, den runden Umriss des Portals, die Wasserspeier des alten Instituts, Hotch’s Raben. Es nimmt ganz eindeutig Bezug zum Inhalt. Dabei ist dieser Bezug in einer unauffälligen Weise dargestellt und jemand, der das Buch noch nicht gelesen hat, wird ihn nicht erkennen. Dieser Jemand sieht nur ein sehr gut gestaltetes Cover. Das Schriftbild hat eine für das Auge angenehmen Größe und Form. So wird das Lesen leicht und ebenfalls angenehm.

Bewertung: ♥

Klappentext

Gut aussehend, düster und sexy, das ist Jace. Verwirrt, verletzlich und vollkommen ahnungslos, so fühlt sich Clary, als sie in Jaces Welt hineingezogen wird, denn Jace ist kein normaler Junge. Er ist ein Dämonenjäger. Und als Clary von dunklen Kreaturen angegriffen wird, muss Clary schleunigst ein paar Antworten finden sonst wird die Geschichte ein tödliches Ende nehmen!

Dieser Klappentext verrät genug, um den Leser aufmerksam und neugierig zu machen, aber er verrät nicht zu viel. Damit wird er seiner angedachten Funktion in allen Punkten gerecht.

Bewertung: ♥

Schreibstil

Ich muss ganz ehrlich sagen: Ich liebe die Art und Weise, wie Cassandra Clare schreibt. Das ist einer der vielen Gründe, warum ich gerade diese Reihe immer wieder lese. Warum mich diese Charaktere mitreißen, warum mich gerade diese Beziehungen und Geschichte so begeistern. Clare hat einen tollen Schreibstil! Wirklich sehr selten kommt mir ein so gut geschriebenes Buch in die Hände.

Bewertung: ♥

Inhalt & Ende

Auch die Handlung gefällt mir sehr gut. Die Geschichte ist fiktiv, aber nicht zu weit hergeholt. Bei allem Fantastischen bleibt der Bezug zur Realität, zum menschlichen, alltäglichen Leben immer zum Greifen nah. Die Realität geht nicht verloren. Jeder Charakter dieser Geschichte, wirklich ausnahmslos jeder, hat menschliche Gefühle. Und die ganze Handlung dreht sich um diese Menschlichkeit. Wobei Großteile der Handlung von übernatürlichen Wesen bestritten werden. Und gerade diese Mischung von Fantasie und Wirklichkeit, von Fremdem und Gewohntem macht den Reiz dieser Geschichte aus.

Die Protagonistin wird aus ihrem Alltag gerissen, trifft auf fremde Personen und Kreaturen, von deren Existenz sie nicht einmal zu träumen gewagt hätte, verliert ihren Bezug. Und findet doch immer jemanden, der sie festhält. An dem sie sich festhalten kann. In diesem Buch sind unglaublich viele Ideale versteckt; ich glaube allerdings, dass das nicht bewusst so entstanden ist, sondern dass die Autorin einfach so denkt, wie jeder andere Mensch auch. 🙂

Das Ende gefällt mir einerseits sehr, da es den berühmten Cliffhanger besitzt. Andererseits finde ich als Leserin es sehr unschön, wenn man wirklich das nächste Buch kaufen muss, um eine bestimmte Frage beantwortet zu bekommen oder eine bestimmte Situation aufzuklären… Was aber auch wieder schön ist.

Bewertung: ♥ ♥

Fazit

Meiner Meinung nach ist City of Bones ein rundum gelungener Einstieg in die Reihe Chroniken der Unterwelt. Die Optik, der Schreibstil, die Handlung: Alles ist perfekt aufeinander abgestimmt und schreit geradezu: „Nimm mich mit, kaufe mich, lese mich!“

Bewertung: ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Übrigens: City of Bones wurde verfilmt und hatte vergangenes Jahr Kinopremiere in Deutschland! Momentan laufen die Dreharbeiten zu City of Ashes, dem zweiten Teil der Serie. Ich freue mich schon sehr darauf!

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

  1. packingbooksfromboxes

    Eine Reihe, die ich immer mal beginnen wollte, bisher aber einfach nicht dazu gekommen bin. Deine beherzte Empfehlung werde ich an dieser Stelle mal zum Anlass nehmen, dieses Vorhaben wieder etwas höher auf meiner Liste rutschen zu lassen 🙂
    (Die Flaute scheint langsam zu enden 😉 )

    • Das freut mich. Beides… 🙂
      Meine leider noch nicht so richtig…

      • packingbooksfromboxes

        Danke 🙂 Ich hoffe, dass du auch bald wieder auf die Lesefüße kommst. Man fühlt sich doch immer ein bisschen angeschlagen oder als würde man kränkeln, finde ich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.